famili Logo

Das Genogramm

Das Genogramm ist eine Erweiterung des Stammbaus und die Landkarte Ihrer Familiengeschichte. Es stellt die Familienstruktur, Daten und lebenswichtige Ereignisse des Familiengeschichte dar. Daher kann es weitere Personen enthalten, wie zum Beispiel Stiefeltern, Halbgeschwister, Partner und Nachkommen. Ob lebend oder verstorben, alle Familienmitglieder werden präsentiert. Besondere Ereignisse können vermerkt werden.

Schema für ein Genogramm, einer Darstellung des Familiensystems.

Wenn das eigene Genogramm aufgezeichnet wird, ist zu beachten, dass zur besseren Übersicht für männliche Personen ein Rechteck und weibliche ein Kreis gezeichnet wird. Die Männer sollten jeweils links stehen. Auch ist zu beachten, dass eine Generation jeweils in einer Zeile eingetragen ist. Geschwister sind in der Reihenfolge der Geburt am sinnvollsten. Sofern weitere Daten wie Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtszeit, Sternzeichen, Aszendent, Chronische Krankheiten, Eigenarten, Schicksale, Berufe und Todesursache, -zeit und -ort der jeweiligen Person bekannt sind, können diese neben oder unter das Symbol geschrieben werden. Bei astrologischen Auswertungen kann der Aszendent numerologisch überprüft werden, wenn alle Vornamen und die richtige Schreibweise bekannt ist.

Diese ordnende, komplettierende Auseinandersetzung bewirkt im Vorfeld bereits tiefe Einsichten. 

Selbst komplizierte Systeme, wie zum Beispiel Patchworkfamilien, werden durch die Darstellung „überschaubar“. Im behutsamen Gespräch mit dem Berater wird der Blick auf de Familie des Klienten geschärft und Empathie für besondere Schicksalseinbrüche sensibilisiert. Als „schützende“ Vorbereitung von Familienaufstellungen wirkt es wie ein Netz und doppelter Boden, falls sich belastende Schicksalserschütterungen zeigen. Dem Berater dient es als Protokoll, sich selbst nach vielen Jahren an die Familiengeschichte und Aufstellungsergebnisse zu erinnern.

Als Vorlage für Ihre Aufzeichnungen haben wir Ihnen eine Datei als Adobe Acrobat Reader erstellt.